check-circle Created with Sketch.

Inklusive Auftritte mit dem Baukasten erstellen

So funktioniert das Baukasten-Prinzip

Mit dem neu entwickelten LWL-Webseiten-Baukasten können Sie Internetauftritte aus einzelnen Bausteinen – den "Modulen mit eingebauter Inklusion" – einfach zusammensetzen. Alle technischen Aspekte der Barrierefreiheit wie zum Beispiel Kontraste, Überschriftenhierarchien, Auszeichnungen von Schaltflächen werden durch die Module sichergestellt.

Anleitungen: Den Baukasten nutzen, anpassen und erweitern

1. Einen Internetauftritt im LWL-Basis-Design bauen

Ab sofort ist es möglich, inklusive Internetauftritte im Basis-Design zu bauen. Dafür steht eine umfangreiche Auswahl an Modulen zur Verfügung. Diese berücksichtigen viele Aspekte, um die Internetauftritte für alle Menschen besser zugänglich zu machen.

Die neuen Module sind einfach zu bedienen – auch für Redakteurinnen und Redakteure, die nur selten mit dem LWL-django-CMS arbeiten. 

Das Bauen der Seiten ist dabei nur ein Aspekt. Die einzelnen Schritte von der Vorbereitung bis zur Freigabe finden Sie hier:

schematische Darstellung eines inklusiven Internetauftrittes im Aufbau

2. Das Design eines Internetauftrittes anpassen

Mit einem Designschema lässt sich das Aussehen von Internetauftritten, zum Beispiel durch die Veränderung von Farben, Formen und Hintergründen ohne großen Aufwand variieren.

So geht's: Ein neues Designschema erstellen lassen

schematische Darstellung eines inklusiven Internetauftrittes in zwei verschiedenen Designs

3. Neue Module

Die Module im Baukasten decken bereits jetzt viele Anforderungen der LWL-Einrichtungen ab. Das Team Inklusives LWL-Internet entwickelt darüberhinaus weitere Module um den Funktionumfang des Baukastens zu vergrößern. Ideen für die Verbesserung von Modulen und Vorschläge für neue Module werden gern entgegengenommen. Bei konkretem Bedarf schicken Sie diese bitte über Ihr Dezernat ans Team. Dies ist notwendig, damit Ihr Dezernat die Möglichkeit hat, die Vorschläge zu priorisieren und Ressourcen im Bereich der Modulentwicklung gezielt eingesetzt werden können.

Das Team Inklusives LWL-Internet unterstützt Sie auch bei der Suche nach alternativen Umsetzungsmöglichkeiten, sodass Ihre Vorhaben vielleicht bereits mit den vorhandenen Modulen umgesetzt werden können.

Parallel dazu wird ein Weg erarbeitet, die komplexe Modulentwicklung so zu gestalten, dass LWL-Einrichtungen Module auch direkt bei einer Agentur in Auftrag geben können. Die dazu notwendigen Prozesse und Modulstandards werden derzeit erprobt.

schematische Darstellung zweier zusätzlicher Module