Für LWL-Redakteurinnen und Redakteure

Das könnte Sie interessieren:

Ein erster Wegweiser

Welche Zielgruppen möchten Sie erreichen? Was interessiert die Nutzerinnen und Nutzer wirklich? Sind alle Inhalte verständlich? Der wichtigeste Teil der Arbeit findet vor dem Aufbau der Internetauftritte statt.

Das Handbuch „Schritte zur Vorbereitung auf das Inklusive LWL-Internet – Ein Wegweiser“ bietet dazu Arbeitshilfen und Tipps.

Handbuch als barrierefreies PDF

Abbildung des Handbuchs "Schritte zur Vorbereitung auf das Inklusive LWL-Internet"

Was ist der LWL-Modul-Baukasten?

Inklusive Internetauftritte werden mit einem Baukasten-System erstellt. Das Besondere dabei: alle einzelnen Bausteine, die Module, sind barrierefrei programmiert und inklusiv gestaltet.

Durch  diese Module "mit eingebauter Inklusion" werden die Internetauftritte automatisch barrierefrei.

Zeichnung: einige Module in der Übersicht

So erstellen Sie einen inklusiven Internetauftritt

Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie einen inklusiven Internetauftritt erstellen können.

Internetauftritt im Basis-Design erstellen

Zeichnung: zwei inklusive Internetauftritte nebeneinander

Inklusives Internet – Was gehört dazu?

Der LWL hat für inklusive Internetauftritte einige Standards erarbeitet. Eine Übersicht dieser Standards finden Sie hier:

Regelungen und Vorgaben

Gebärdensprach-Avatar, Button für Leichte Sprache und PDF-Symbol

Das Inklusive Internet im Video erklärt

Die Grundfunktionen inklusiver Internetauftritte werden in diesem Video erklärt. Das Video kann bei jedem inklusiven Internetauftritt über "Hilfen" und das Inhaltsverzeichnis aufgerufen werden.

Häufig gestellte Fragen

"Muss ich alles in Gebärdensprache übersetzen lassen?" und "Was ist ein Designschema?" – Viele LWL-Redakteurinnen und -Redakteure haben ähnliche Fragen. Hier gibt es die passenden Antworten:

Häufig gestellte Fragen

Zeichnung: junge Frau mit Fragezeichen neben dem Kopf