check-circle Created with Sketch.

030 Veranstaltungskalender

Was ist der "Veranstaltungskalender" und wofür kann es verwendet werden?

Im Veranstaltungskalender können LWL-Einrichtungen Veranstaltungen eintragen. Um auf Ihrem Auftritt lediglich die für Sie relevanten Veranstaltungen auszugeben, müssen Sie einen speziellen Feed generieren. Um diesen Feed in Form einer URL zu erlangen, wenden Sie sich bitte an die Kolleginnen und Kollegen der LWL.IT.

Wie wende ich das Modul an?

Im Folgenden wird erklärt, was die Felder in der Eingabemaske bedeuten, und wie sie ausgefüllt werden müssen. Pflichtfelder sind mit Sternchen gekennzeichnet, alle anderen Felder sind optional.

Titel

Dies ist eine Pflichtüberschrift, die auf 400 Zeichen begrenzt ist.

Untertitel

Kopfzeile, die über dem Text steht. Diese Kopfzeile ist optional und auf 150 Zeichen begrenzt.

Ursprungs-URL

Tragen Sie hier die URL des gewünschten XML-Feeds ein. Der XML-Feed speist sich aus einer Datenbank, die dafür sorgt, dass die Veranstaltungstermine automatisch generiert werden.

Derzeit ist diese Funktion nur dann möglich, wenn in Absprache mit der LWL-IT eine Datenbank für Ihre Einrichtung hinterlegt ist.

Im Inhaltsverzeichnis anzeigen

Setzen Sie einen Haken, damit die Überschrift im Inhaltsverzeichnis der Unterseite erscheint, sobald Sie das Modul "015 Seiteninhalt" auf dieser Seite Ihres Internetauftrittes hinzufügen. Wenn Sie das Seiteninhalt-Modul nicht einfügen, hat das gesetzte Häkchen keine Auswirkung.

Das übergeordnete Inhaltsverzeichnis zur Navigation Ihres Internetauftrittes bleibt davon unberührt.

Abstand nach unten deaktivieren

Hier können Sie den Abstand dieses Moduls zum nächsten Modul abschalten. Die Module erscheinen dann ohne Zwischenraum untereinander.

Zeige Suche

Wenn Sie an dieser Stelle das Häkchen gesetzt lassen, können Nutzerinnen und Nutzer mittels einer Suchfunktion den Veranstaltungskalender nach bestimmten Veranstaltungen durchsuchen.

Anzahl pro Seite

Bei einer großen Anzahl an aktuellen Veranstaltungen zeigt der Kalender diese im Modul auf mehreren Seiten an. Hier können Sie auswählen, wie viele Veranstaltung maximal pro Seite angezeigt werden sollen.

Veranstaltungsfilter (Einblenden)

Wählen Sie mittels Häkchen aus, welche Informationen für die im Kalender angezeigten Veranstaltungen angegeben werden sollen, sofern diese vom Ersteller der jeweiligen Veranstaltungen angegeben wurden.

Kurztitel
Zeigt den Kurztitel aller Veranstaltungen an.

Erklärender Untertitel
Zeigt den erklärenden Untertitel aller Veranstaltungen an.

Datumsbereich (von-bis)
Zeigt das Veranstaltungsdatum aller Veranstaltungen an.

Veranstalter
Zeigt den Veranstalter aller Veranstaltungen an.

Uhrzeit
Zeigt die genaue Uhrzeit aller Veranstaltungen an.

Kosten
Zeigt eventuelle Eintritts- oder Ticketpreise aller Veranstaltungen an.

Veranstaltungstyp
Zeigt den Typ aller Veranstaltungen an, z.B. Ausstellung, Rundgang, Gespräch, oder Workshop.

Ort
Zeigt den Veranstaltungsort aller Veranstaltungen an.

Bild
Zeigt ein Vorschaubild zu allen Veranstaltungen an.

Fachbereich
Wählen Sie hier aus, aus welchen Fachbereichen des LWL Veranstaltungen in Ihrem Kalender angezeigt werden sollen.

Internet-Link
Zeigt einen Link zu der Internetseite des Veranstalters mit zusätzlichen Informationen an.

Suchfilter (Einblenden)

Wählen Sie mittels Häkchen aus, welche Such-Kriterien den Nutzerinnen und Nutzern bei der Veranstaltungssuche im Kalender zu Verfügung stehen sollen.

Datumsbereich (von-bis)
Berücksichtigt bei der Suche nur Veranstaltungen in diesem Zeitraum.

Stichwort
Berücksichtigt bei der Suche nur Veranstaltungen mit diesem Stichwort.

Veranstaltungstyp
Berücksichtigt bei der Suche nur Veranstaltungen dieses Veranstaltungstypes.

Fachbereich
Berücksichtigt bei der Suche nur Veranstaltungen aus diesem Fachbereich.

Kreis
Berücksichtigt bei der Suche nur Veranstaltungen, die in diesem Kreis stattfinden.

Ort
Berücksichtigt bei der Suche nur Veranstaltungen, die in diesem Ort stattfinden.

Detailseite (Einblenden)

Ursprungs-URL*
Bitte tragen Sie hier die selbe URL wie oben ein.


Aktuell:
Hier wird die aktuelle URL des Veranstaltungskalenders angezeigt.


Ändern:
Dieses Eingabefeld ist für Redakteurinnen und Redakteure nicht relevant.

Wählen Sie zudem mittels Häkchen aus, welche Informationen auf den Detailseiten der einzelnen Veranstaltungen (unter "Zu den Veranstaltungsdetails") angezeigt werden sollen.

Detail Überschrift
Zeigt die Überschrift der Veranstaltung an.

Detail Unterüberschrift
Zeit die Unterüberschrift des Veranstaltungstitels an.

Detail Datum
Zeigt das Datum der Veranstaltung an.

Detail Stadt
Zeigt an, in welcher Stadt die Veranstaltung stattfinden.

Detail Kreis
Zeigt an, in welchem Kreis die Veranstaltung stattfinden.

Detail Beschreibung
Zeigt eine genauere Beschreibung der Veranstaltung an.

Detail Kosten
Zeigt die Eintritts- oder Ticketkosten der Veranstaltung an.

Detail Veranstaltungsort
Zeigt die genaue Adresse des Veranstaltungsortes an.

Detail Ansprechpartner
Zeigt die Ansprechpartnerin oder den Ansprechpartner für die Veranstaltung an.

Detail Ansprechpartner E-Mail
Zeigt die E-Mail-Adresse der Ansprechpartnerin oder des Ansprechpartners der Veranstaltung an.

Detail URL
Zeigt die URL zu dem Internet-Auftritt der Veranstaltung an.

Detail Pressekontakt
Zeigt den Pressekontakt zur Veranstaltung an.

Detail Anlagen
Zeigt hochgeladene Datei-Anhänge zur Veranstaltung an.

Beispiel

NEU: The BIG5+

Die größten Raubsaurier Europas in einer Ausstellung

Freitag, 5.11.2021 bis Samstag, 22.1.2022

Di-So 09:00-18:00 Uhr

Münster

01_Wiehenvenator_03-02-2020_MFN1397(c)LWL,Steinweg.jpg

In dieser kleinen Wanderausstellung sind die fünf größten Raubsaurier aus Europa in einer Schau vereint. Sie wurde vom Dinosaurier-Park Münchehagen konzipiert und gestaltet und in Kooperation mit dem Münsteraner LWL-Museum realisiert.

In der Schau bezeugen auf etwas mehr als 100 Quadratmetern Abgüsse und seltene originale Fundstücke von Dinosaurier-Knochen und mächtige Schädelrekonstruktionen der ausgestorbenen Tiere eindrucksvoll die Existenz der riesigen Raubtiere aus der Jura- und Kreidezeit. Westfalen kann gleich mit zwei Vertretern aufwarten: Wiehenvenator, der bislang nur aus Ostwestfalen bekannt ist, und Torvosaurus. Zu diesen beiden Raubsauriern wird nun exklusiv in Münster Originalmaterial gezeigt. Neben den beiden Westfalen gehören zu den „BIG 5+“ auch Allosaurus, Baryonyx und Neovenator. „Die ‚BIG 5+‘ waren wichtige Akteure in den Nahrungsketten in ihren jeweiligen Ökosystemen. Die Evolution hat hier sehr große Raubtiere hervorgebracht, die jeweils die Spitzen der Nahrungsketten gebildet haben“, so Dr. Achim Schwermann, Paläontologe des LWL-Museums für Naturkunde. Fossile Knochen der vorgestellten Raubtiere findet man in Gesteinen vom mittleren Jura bis zur Oberkreide, also über eine Zeitspanne von 166 bis 125 Millionen Jahren. „Wenn Fossilien von diesen Tieren gefunden werden, ist das schon ein Glücksfall. Denn wenn ein Tier stirbt, löst sich der Körper recht schnell auf“, erklärt der Paläontologe am LWL-Museum.

Zusammengetragen wurden die Objekte von Saurierfunden aus Portugal, England und Deutschland. Neben dem Paläontolog:innen aus dem LWL-Museum und dem Dinosaurier-Freilichtmuseum Münchehagen haben Expert:innen aus ganz Europa an der Präsentation mitgewirkt und ihr Wissen über Raubdinosaurier und ihre Entdeckungen aus Europa zusammengetragen. Beteiligt waren die LMU München, das Dinosaur Isle Museum in Großbritannien, der Parques dos Dinossauros da Lourinhã und das Museu da Lourinhã in Portugal, sowie das Landesmuseum Hannover. Wie haben Wiehenvenator, Torvosaurus, Allosaurus, Baryonyx und Neovenator gelebt? Was ist ihre Fundgeschichte? Was konnten die Forschenden aus aller Welt über sie erfahren? Antworten auf diese und viele weiteren Fragen gibt es ab November im LWL-Museum für Naturkunde.

Foto: LWL/Steinweg

Termin/e:

Freitag, 5.11.2021 bis Samstag, 22.1.2022

Di-So 09:00-18:00 Uhr

Kosten / Eintritt:

Erwachsene 7,50 Euro
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei

Ab dem 12.11.2021 gilt die 2G-Regel im LWL-Museum für Naturkunde (Ausnahme Kinder).

Ort:

LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285
48161 Münster

Ansprechperson:

LWL-Museum für Naturkunde
0251/591-05

naturkundemuseum@lwl.org

Pressekontakt:

Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org